Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie

Operationen im Kopf und Halsbereich

Haupt­auf­ga­ben un­se­res Fach­ge­bie­tes sind Dia­gnos­tik und The­ra­pie von Er­kran­kun­gen des Mun­des mit der Schleim­haut (Zahn­fleisch) und den Zäh­nen, Er­kran­kun­gen der Kie­fer wie Frak­tu­ren, Fehl­bil­dun­gen, ent­zünd­li­che Pro­zes­se am Kie­fer­kno­chen und Wie­der­ein­glie­de­rung von Zäh­nen mit künst­li­chen Zahn­wur­zeln (sie­he auch Im­plan­to­lo­gie) so­wie des Ge­sich­tes mit Be­hand­lun­gen von Fehl­bil­dun­gen des Ge­sich­tes, von Ge­schwü­ren der Ge­sichts­haut so­wie die äs­the­ti­sche Chir­ur­gie des Ge­sich­tes.

Die Fach­arzt­be­zeich­nung der Mund-Kie­fer-Ge­sicht­s­chir­ur­gie (MKG) er­for­dert ein ab­ge­schlos­se­nes Stu­di­um so­wohl der Zahn­me­di­zin als auch der Me­di­zin. Erst an­schlie­ßend folgt ei­ne fünf­jäh­ri­ge kli­ni­sche Wei­ter­bil­dung in ei­ner Fach­kli­nik. Nach ei­nem be­stimm­ten Ka­ta­log müs­sen da­bei Ope­ra­tio­nen und Be­hand­lun­gen im ge­sam­ten Spek­trum des Fa­ches durch­ge­führt wer­den – an­ge­fan­gen bei der Ent­fer­nung von Weis­heits­zäh­nen über Tu­mo­ro­pe­ra­tio­nen, re­kon­struk­ti­ve (wie­der­her­stel­len­de) Ein­grif­fe bis hin zu Kie­fer­um­stel­lungs­ope­ra­tio­nen.

Nach dem Fach­arzt­ab­schluss kann der Mund-Kie­fer-Ge­sicht­s­chir­urg mit ei­ner zwei­jäh­ri­gen Zu­satz­wei­ter­bil­dung die Zu­satz­be­zeich­nung „Plas­tisch-Äs­the­ti­sche Ope­ra­tio­nen“ er­wer­ben. Durch die­se sehr lan­ge Aus­bil­dung (über 15 Jah­re) ist der MKG-Chir­urg für al­le ope­ra­ti­ven Ein­grif­fe im Ge­sichts­be­reich hoch­spe­zia­li­siert.

Ne­ben der fach­li­chen Kom­pe­tenz er­war­ten Sie als Pa­ti­en­ten und über­wei­sen­de Kol­le­gen ei­ne in­di­vi­du­el­le und per­fekt or­ga­ni­sier­te und inn­di­vi­du­ell ab­ge­stimm­te Be­hand­lung mit ei­nem ho­hen Qua­li­täts­stan­dard. Um die­sen zu ga­ran­tie­ren ha­ben wir seit lan­gem ein zer­ti­fi­zier­tes Pra­xis­ma­nage­ment ein­ge­führt.