Dr. Dr. Thomas Reidick

Dr. Dr. Thomas Reidick

Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Implantologie
  • ambulante Operationen

Zertifikat als PDF

Spezialgebiete:

  • Implantologie, Zertifikation durch Deutsche Gesellschaft für Implantologie, Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Landeszahnärztekammer Hessen
  • Traumatologie (Behandlung von Verletzungen)
  • Parodontologie
  • Lid-, Ohr-, Kinn- und Narbenkorrekturen
  • Moderator und Initiator des Qualitätszirkels Implantologie (siehe Termine)

Beruflicher Werdegang

1979 - 1984 Stu­di­um der Zahn­me­di­zin an der Ge­org-Au­gust-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen
1986 - 1990 Stu­di­um der Me­di­zin an der Me­di­zi­ni­schen Uni­ver­si­tät zu Lü­beck und an der Ge­org-Au­gust-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen
1988 Pro­mo­ti­on zum Dr.med.dent.
1994 Pro­mo­ti­on zum Dr.med.
1985-1986 wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter an der Kie­fer­chir­ur­gi­schen Ab­tei­lung der Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen
1987-1988 wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter an der Ab­tei­lung für Mund-, Kie­fer- und Ge­sicht­s­chir­ur­gie der Me­di­zi­ni­schen Uni­ver­si­tät Lü­beck
1990-1994 Wei­ter­bil­dung zum Fach­arzt für Mund-, Kie­fer-, Ge­sicht­s­chir­ur­gie in der Kie­fer­chir­ur­gi­schen Ab­tei­lung der Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen
ab 1995 Tä­tig­keit in ei­ge­ner Pra­xis
ab 1998 Ge­mein­schafts­pra­xis mit Dr. M. Kan­dt
ab 2005 Ge­mein­schafts­pra­xis mit Dr. M. Kan­dt und M. Sei­bel
ab 2008 Ge­mein­schafts­pra­xis mit Mar­tin Sei­bel
2014 In der ei­ge­nen Pra­xis setzt Herr Dr. Rei­dick durch re­gel­mä­ßi­ge Be­su­che von Fort­bil­dungs­se­mi­na­ren und Kur­sen stets den ak­tu­el­len Stand der me­di­zi­ni­schen Ent­wick­lun­gen um. Da­für wur­de ihm das Fort­bil­dungs­sie­gel der Lan­des­zahn­ärz­te­kam­mer Hes­sen ver­lie­hen.
Fort­bil­dungs­sie­gel als PDF
2014 Herr Dr. Rei­dick be­sitzt ak­tu­ell ei­ne Wei­ter­bil­dungs­er­mäch­ti­gung der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hes­sen für das Fach Mund,- Kie­fer-? und Ge­sicht­s­chir­ur­gie für 1 Jahr und ei­ne Wei­ter­bil­dungs­er­mäch­ti­gung der Lan­des­zahn­ärz­te­kam­mer Hes­sen das Fach Oral­chir­ur­gie für 3 Jah­re.

Privates

Dr. Rei­dick ist ver­hei­ra­tet und hat drei Kin­der, ein Enkelkind.

Er ist eh­ren­amt­lich en­ga­giert in kirch­li­chen und so­zia­len Ver­bän­den und Pro­jek­ten. Ein Schwer­punkt sei­nes In­ter­es­ses gilt da­bei der ent­wick­lungs­po­li­ti­schen Zu­sam­men­ar­beit der För­de­rung ver­schie­de­ner Pro­jek­te vor­ran­gig in afri­ka­ni­schen Län­dern.

Bei in­zwi­schen 13 Auf­ent­hal­ten in Ad­dis Abe­ba in Äthio­pi­en hat er dort die Im­plan­to­lo­gie ein­ge­führt. Hier­über wur­de in ver­schie­de­nen Me­di­en be­rich­tet (mehr). Aktuell bereitet sich Dr. Reidick auf den nächsten Aufenthalt in Addis Abeba vor.

Ein Hilfseinsatz erfolgte 2012 in Ladakh (West-Tibet/Nordindien) über den Verein Dental-Ladakh.

Dr. Rei­dick ist in sei­ner Frei­zeit be­geis­ter­ter und er­folg­rei­cher Lang­läu­fer. Als Mit­glied des PSV Grün-Weiß Kas­sel er­rang er sei­ne bis­her größ­ten sport­li­chen Er­fol­ge mit zwei Deut­schen Meis­ter­schaft in der Mann­schaft, 2004 in der Se­nio­ren­klas­se M40 und 2015 in der Seniorenklasse M55 im Ma­ra­thon so­wie ei­nem 5. und einem 7. Platz bei Einzelwertungen im Rahmen Deut­scher Meis­ter­schaf­ten über die Ma­ra­thon­dis­tanz in der Al­ters­klas­se.